Boxgemeinschaft Shake Hands

Sonntag, 20 August, 2017
You are here : Home Aktuelles




Niedersachsenmeisterschaft 2016 - Männer und Frauen

Für die diesjährige Niedersachsenmeisterschaft 2016 der Männer und Frauen tritt unsere Boxerin Hilke Bosse in der A-Klasse im Weltergewicht (bis 69kg) an. Leider haben wir im Männerbereich viele Ausfälle sodass wir nur einen Sportler für Leer antreten lassen können.

Hilke hätte bereits am 24.10.2016 in Norden in der Vorrunde boxen müssen, jedoch ist dieser Kampf für Hilke ausgefallen, sodass Sie am 15.10.2016 in Oldenburg im Finale um die Niedersachsenmeisterschaft kämpfen muss.

Endrunde in Oldenburg
15.10.2016 um 18:00 Uhr
Flötenteichhalle, Flötenstraße, Oldenburg


Hilke Bosse ist Niedersachsen-Meisterin im Weltergewicht - Frauen

Am vergangenen Samstagabend holte sich die Leeraner Boxerin Hilke Bosse den Titel der Niedersachsenmeisterin 2016 der Frauen im Weltergewicht. Es war ein harter und langer Weg für Hilke Bosse bis sie den lang ersehnten Titel der Niedersachenmeisterin endlich in der Tasche hatte. Im letzten Jahr 2015 unterlag Bosse leider knapp nach Punkten und wurde Vize- Niedersachenmeisterin.

Das Finale der Niedersachsenmeisterschaft Männer und Frauen wurde dieses Jahr in Oldenburg ausgetragen. Hilke Bosse musste gegen Alina Syring vom BC Kleefeld (Hannover) in der A- Klasse bis 69 kg antreten. Dies war bereits das Dritte Aufeinandertreffen der beiden Boxerinnen im Weltergewicht. Trainer Holger Marks hatte Bosse in der Vorbereitung sehr gut auf die hart schlagende Rechtsauslegerin eingestellt und war entsprechend zuversichtlich. Die Besucher des Turniers bekamen drei temporeiche, Technisch und Taktisch auf höchstem Niveau geführten Runden zu sehen. Bosse ließ vom ersten Gong an keinen Zweifel aufkommen, wer das Ringgeviert als Siegerin verlassen wird. Die Leeranerin zeigte ihr gesamtes Schlagrepertoire und traf ihre Gegnerin mit starken Schläger und auf schnellen Beinen. Fazit: Einstimmiger Punktsieg und somit Niedersachsenmeisterin 2016: Hilke Bosse vom Shake Hands Leer. Nach dem Turnier wurde Hilke Bosse noch als „Beste Technikerin“ des Turniers mit einem Pokal geehrt.

Mit Hilke Bosse hat die Shake Hands Leer in diesem Jahr bereits den 2. Titel auf der Landesebene gewonnen. Im März konnte Alexander Kurilenko bereits den Titel des Niedersachsenmeisters im Halbschwergewicht der Jugendklasse gegen seinen Kontrahenten aus Braunschweig erkämpfen.

 
Sommerpause 2016

Liebe Sportfreunde,

die Sommerpause der Boxgemeinschaft Shake Hands ist im Zeitraum vom 22.06.2016 bis zum 08.08.2016.

Wir wünschen euch eine erholsame Zeit und sehen uns bei der ersten Trainingseinheit nach der Sommerpause am Montag, den 08.08.2016 wieder.

Euer Team der Boxgemeinschaft Shake Hands Leer e.V.

 
10. Edeka Cup Wallenhorst

Am vergangenen Wochenende reiste Shake Hands Leer zum alljährlichen Edeka Cup nach Wallenhorst. Von insgesamt 7 gemeldeten Boxerinnen und Boxern aus Leer wurden leider nur 3 Boxer, treat aufgrund der vielen teilnehmenden Boxsportvereine, besetzt. Boxsportvereine aus dem ganzen Bundesgebiet sind zum 10 jährigen Jubiläum nach Wallenhorst angereist. Somit gab es am Samstag 27 Begegnungen und Sonntag ab 11 Uhr morgens hieß es wieder „Ring Frei“ für weitere 20 Paarungen.

Den Anfang machte am Samstag Roman Pickard für die Leeraner bei den Senioren im Mittelgewicht bis 75 kg. Sein Gegner Lukas Heinemeier vom OSC Osnabrück war sehr schlagstark, was Pickard gleich in der ersten Runde zu spüren bekam. In der zweiten Runde - nach einem rechten Haken zum Kopf musste Roman auf die Bretter, kam jedoch sofort wieder hoch und nahm den Kampf gleich wieder auf. Beide Boxer ließen sich auf einen offenen Schlagabtausch ein, bei dem Heinemeier wieder hart zum Kopf durch kam, was den Ringrichter veranlasste Pickard ein weiteres Mal anzuzählen. In Runde drei wurde noch einmal ohne Rücksicht auf Verluste aus allen Lagen geschlagen: Pickard war leider zu unbeweglich auf den Beinen und musste deshalb viele harte Treffer einstecken was dann zum dritten anzählen, 15 Sekunden vor Kampfende führte. TKO in Runde 3 Sieger Lukas Heinemeier OSC Osnabrück.

Sonntag wurde es dann ernst für Alexander Kurilenko U19 bis 81 kg. Gegner war Vladislav Hitlin vom TH Eilbeck Hamburg. Der Rechtsausleger aus Hamburg machte es Kurilenko nicht einfach, aber der Leeraner verstand es sehr gut sich auf die ungewohnte Auslage einzustellen und fing den Hamburger immer wieder mit der Schlaghand ab. In Runde zwei erhöhte Kurilenko dann seinerseits den Druck und ließ seinem Gegner keinen Raum und Möglichkeit seinen Kampf zu machen. Nach einer harten Rechten musste Hitlin zu Boden und wurde angezählt. Runde drei hat Kurilenko dann den Sack zugemacht: immer wieder schlug es hart am Kopf des Hamburgers ein. Somit war die Sache nach drei Temporeichen Runden klar. Einstimmiger Punktsieger Alexander Kurilenko Shake Hands Leer.

Im 17. Kampf am Sonntag war es dann soweit für Elias Milou U19 bis 57kg. Sein Gegner Luca Breuer kam vom Olympiastützpunkt Colonia Köln. Man konnte gleich die gute Boxschule des Kölners erahnen, der versuchte den Kampf mit seiner gestochen geschlagene Führhand an sich zu reißen. Doch Milou verstand es hervorragend sich an der langen Führhand vorbei zuschieben und dann mit schnellen Schlagserien zu Punkten. Die zweite Runde wurde auch von Milou dominiert der auf schnellen Beinen unterwegs war und in der Halbdistanz Treffer zum Kopf und Körper setzen konnte. In der dritten Runde hat Milou mehr Willen und Durchsetzungsvermögen gezeigt, was die Punktrichter veranlasste den Sieg nach Leer zu geben. Einstimmiger Punktsieg Elias Milou Shake Hands Leer.

 

 
12.06.2016 - BC Norden

Am 12.06.2016 sind wir zu einer Vergleichsveranstaltung nach Norden gefahren. Leider konnten nur zwei Boxer aus Leer besetzt werden. Vor Ort stellte sich auch noch heraus, diagnosis dass der Gegner von Alex Kurilenko sich kurzfristig krank gemeldet hat.

Lasse Held ist gegen den Boxer Yunus Cepne vom TV Jahn Delmenhorst in den Ring gestiegen. Leider war Lasse in der ersten Runde viel zu Defensiv und konnte in der zweiten Runde nur geringfügig mehr Aktivität zeigen. In der 3. Runde ist Lasse erst wach geworden und hat diese Runde auch für sich behaupten können. Leider aber zuspät - somit das Urteil: Niederlage nach Punkten für den Leeraner.

 

 

 

 
21.05.2016 - BSC Langen

LEERANER QUARTETT KONNTE IN LANGEN ÜBERZEUGEN
Sehr starke Leistung von Shake Hands Boxern am Samstagabend, and 21.05.2016 in Langen.

Die Erste Begegnung der Veranstaltung unter Leeraner Beteiligung hatte Lasse Held im Super Schwergewicht der Senioren. Helds Gegner J.Blitznac aus Berlin war 13 Kilo schwerer und rund 20 cm größer, ambulance doch einschüchtern ließ Held sich davon keines Wegs. Stattdessen zeigte er von Anfang an wer im Ring das Sagen hatte. Held kam gleich gut in den Kampf und traf seinen Gegner mit einer schweren Schlaghand, pharmacy die Blitznac von den Beinen riss. Der Ringrichter gab den Kampf noch einmal frei, aber das machte nicht mehr viel Sinn, denn Lasse war sofort wieder am Mann und kam ein weiteres Mal hart zum Kopf des Berliners durch. Der Ringrichter brach daraufhin den Kampf ab.
TKO in Runde 1 - Lasse Held Shake Hands Leer.

In der Zweiten Begegnung kam es zu einer Neuauflage zwischen Elias Milou und A.Kaour aus Hemmoor. In Hemmoor konnte Kaour noch aufgrund des Heimvorteils ein unentschieden abringen. Bei diesem Kampf jedoch gab es keine Diskussionen über das Ergebnis dieser Begegnung: Alle Drei Runden gingen an Milou in diesem Bantam-Gewichtskampf bis 56kg.
Milou bot vom Ersten Gong bis zur letzten Sekunde der dritten Runde eine ganz starke Leistung und zeigte hervorragende Leeraner Boxschule.

Einstimmiger Punktsieg - Elias Millou Shake Hands Leer.

Premiere hieß es für Hamsih Kanaan im Jugend Halbschwergewicht bis 81kg. Sein Gegner J.Stepanian, ebenfalls aus Hemmoor, war sichtlich überfordert gegen den stetig nach vorne marschierenden Kanaan, der seinen Kontrahenten aus Hemmoor permanent unter Druck hielt. Stepanian war mehr damit beschäftigt auf flinken Beinen sich den schlag Serien von Kanaan zu entziehen, als seinerseits den Kampf aufzunehmen und mit zu boxen. Das erkannte auch der Ringrichter und brach das ungleiche Duell wegen technischer Überlegenheit in der ersten Runde ab.
TKO in Runde 1 - Hamsih Kanaan Shake Hands Leer.

Einen richtigen Knaller-Kampf gab es dann noch am Schluss der Veranstaltung im Jugend Schwergewicht bis 91kg. Alexander Kurilenko Shake Hands Leer gegen den Lokalmatadoren A.Itau vom BSC Langen. Das war nichts für schwache Nerven, was da geboten wurde und so sahen es auch die Zuschauer. Die Halle stand - keinen hielt es mehr auf den Plätzen. Die Beiden Boxer schenkten sich nichts, ein ununterbrochener Schlagabtausch auf beiden Seiten und das über alle drei Runden. Hier wurde von beiden Boxern viel Herz gezeigt was auch mit lautstarkem Jubel in der Halle belohnt wurde. Am Ende siegte der Kämpfer aus Langen ganz knapp mit 2 zu 1 Richterstimmen und mit dem Heimvorteil auf seiner Seite. Viele hätten gerne ein Remis gesehen was auch die bessere und gerechtere Entscheidung gewesen wäre. Für das Publikum war dieser Kampf auf jeden Fall ein Krimi.
Sieger mit 2 zu 1 Richterstimmen - A.Itau BSC Langen.

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 29