Boxgemeinschaft Shake Hands

Mittwoch, 14 November, 2018
You are here : Home Aktuelles



03.06.2017 - Salzhemmendorf

Am vergangenen Samstag reiste die Boxabteilung Shake Hands vom TV Leer v. 1860 e.V. nach Salzhemmendorf zu einem Internationalen Boxabend. Der Ausrichter SC Saaletal begrüßte viele Zuschauer bei diesem spannenden Boxevent, zu dem auch eine Mannschaft aus Süd-Afrika anreiste.

Der Leeraner Boxerin Nadine Pfeiffer stand im Halbfliegengewicht (bis 48 kg) der weiblichen Jugendklasse die dort heimische Jana Morlang vom SC Saaletal gegenüber. Der letzte Boxkampf von Nadine war nun bereits über 3 Jahre her. Damals boxte sie noch für den TV Papenburg. Schon seit Januar 2016 trainiert Nadine bei der Boxabteilung Shake Hands vom TV Leer, konnte jedoch bedingt durch ihr leichtes Gewicht von 48 kg keine passende Gegnerin finden.

Der Gong eröffnete die erste Runde des Kampfes und von der anfänglichen Nervosität war nichts mehr zu erkennen. Gleich zu Beginn konnte Nadine großen Druck aufbauen und hat ihrer heimischen Gegnerin keine Möglichkeit zur Entfaltung gegeben. Starke Schläge zum Kopf und schnelle Kopf- und Körperhaken im Infight brachten Morlang in Bedrängnis, sodass diese vom Ringrichter bereits in der ersten Runde angezählt werden musste.

In der zweiten Runde dominierte Nadine den Kampf weiter und setzte Morlang mit kräftigen Hakenserien zu Kopf und Körper weiter zu. Der Ringrichter musste wieder eingreifen und zählte Morlang erneut an. Im gleichen Zug warf die gegnerische Ecke das Handtuch und beendete den Kampf vorzeitig. Somit ging Nadine Pfeiffer als Siegering durch RSC in der zweiten Runde aus dem Ring. Sichtlich erleichtert und überglücklich mit so einem klasse Debüt für Shake Hands freuten sich Nadine Pfeiffer und Trainer Holger Marks. „Die harte Vorbereitung in den letzten Wochen hat sich ausgezahlt und wir hoffen nun auf weitere Gegnerinnen für Nadine“, so Marks. Bereits nächstes Wochenende findet der Edeka Cup in Wallenhorst statt. Auch hier hat Nadine eine Gegnerin, sodass es wieder in den Ring gehen kann.

 

 

 

Fotos: VD Digital (www.facebook.com/vddigi)

 
20.05.2017 - Langen

Am vergangenen Samstag, den 20.05.2017 sind die Boxer der Boxabteilung Shake Hands vom TV Leer v. 1860 e.V. zur Boxveranstaltung des BSC Langen gereist.Von den ursprünglichen 5 gemeldeten Boxerinnen und Boxer konnte leider nur 1 Boxer tatsächlich für einen Vergleichskampf antreten. Die Kämpfe für Hilke Bosse, Nadine Pfeiffer, Roman Pickard und Lasse Held konnten Krankheitsbedingt und teilweise zu hohen Gewichtsunterschieden beim Wiegen, nicht stattfinden.Elias Milou stand somit als einziger Boxer aus Leer im Ring. Sein Gegner war Ilja Cistjakovs vom SC Hemmoor. Der Aufstieg in einer höheren Gewichtsklasse vom Leichtgewicht (bis 60kg) ins Halbweltergewicht (bis 64kg) wurde Milou mit einem starken Gegner, welcher amtierender Weser-Ems und Niedersachsenmeister ist, nicht einfach gemacht.Schief das Gefecht noch zu Beginn der ersten Runde sehr ausgeglichen, änderte sich der Verlauf des Kampfes rasch, als Milou eine starke Schlaghand zum Kinn einstecken musste. Sichtlich benommen - wurde Milou vom Kampfrichter angezählt und konnte sich wieder gut erholen. Im weiteren Verlauf der Runde musste Milou jedoch noch einige harte Treffer zum Kopf nehmen, sodass der Ringrichter dem Kampf vorzeit abgebrochen hat.

 

 

 

 
Shake Hands stellt neuen Kampfrichter

Die Boxabteilung Shake Hands vom TV Leer v. 1860 e.V. hat nun einen offiziellen Kampfrichter. Anlässlich des NBSV-Kampfrichterlehrganges am 08.04.2017 in Hannover hat Benjamin Wolthuis die Prüfung für die Kampfrichterlizenz bestanden.

Wir freuen uns auf diesen weiteren Meilenstein in der Vereinsgeschichte und wünschen Benny viel Erfolg als Kampfrichter.

 
Sportlerehrung 2017

Am 28. Februar 2017 ehrte unsere Bürgermeisterin Beatrix Kuhl herausragende Sportlerinnen und Sportler im Festsaal des Leeraner Rathauses, welche Erfolge auf Landes- oder Bundesebene erzielt haben.

Auch diesmal wurden die Leistungen des vergangenen Jahres 2016 für 2 Boxer aus Leer geehrt.

Alexander Kurilenko: Niedersachsen-Meister Jugend im Schwergewicht 2016

Hilke Bosse: Niedersachsen-Meisterin Frauen im Weltergewicht 2016

 

 

 

 
Niedersachsen-Meisterschaft 2017 U19

Das Sportjahr 2017 nimmt weiter Fahrt auf, die NBSV-Nachwuchsmeisterschaft 2017 beginnt am 25.02.2017 mit der Vorrunde in Wallenhorst. Für die diesjährige Niedersachsenmeisterschaft konnte die Boxabteilung SHAKE HANDS vom TV Leer von 1860 e.V. nur Elias Milou in den Ring schicken. Alexander Kurilenko, welcher bereits im Januar die Weser-Ems-Meisterschaft in Leer gewonnen hat, konnte leider aufgrund einer Verletzung nicht antreten. Die beiden Boxer Yannick Maas und Nadine Pfeiffer konnten leider aufgrund fehlender Gegner nicht besetzt werden. Für die Boxabteilung Shake Hands vom TV Leer wurde 1 Boxer besetzt:

Elias Milou, Jugend bis 60 kg

 

Am 25.02.2017 muss Elias Milou in Wallenhorst gegen Eric Streit vom TSV Wallenhorst in den Ring. Yannick Maas muss sich am 04.03. in Seelze gegen seinen Kontrahenten Güli Saller vom BP Peine behaupten. Da der BP Peine seinen Boxer in der falschen Gewichtsklasse gemeldet hat und keine weiteren Gegner in der Gewichts- und Alterklasse vorhanden sind, kann Yannick Maas leider nicht an der Meisterschaft teilnehmen.

 

Update 25.02.2017

ELIAS MILOU GEHT ÜBER DREI RUNDEN MIT DEUTSCHEM VIZE-MEISTER

Am vergangenen Samstag, den 25.02.2017 wurde die Vorrunde der Niedersachsenmeisterschaft der Jugendklassen im Boxen in Wallenhorst ausgetragen. Dem Leeraner Boxer Elias Milou wurde ein schweres Los zuteil.

Elias Milou, der erst seinen zweiten Kampf in der leistungsstarken A-Klasse bestritt, bekam es mit dem Lokalmatador und Deutschen Vize-Meister Eric Streit aus Wallenhorst zutun. Da waren sich alle Boxbegeisterten, Trainer und Publikum einig: dies wird eine unlösbare Aufgabe für den jungen Boxer aus der Ledastadt. Im letzten Kampf der Veranstaltung hieß es dann "Ring Frei" in der Altersklasse Jugend bis 60 kg. Die gesamte Halle mit Ausnahme der beiden Leeraner Trainer hat an ein vorzeitiges Ende in dieser Begegnung geglaubt. Doch es sollte anders kommen!

Milou war vollkommen unbeeindruckt ja man könnte sogar sagen er war "Frech" was das Kampfgeschehen anging. Die erste Runde war ausgeglichen und Milou kam mit einigen guten blitzartig geschlagenen Kombinationen zum Kopf von Eric Streit durch. Dieser antwortete natürlich seinerseits mit Haken-Serien zum Körper von Milou. Mitte der zweiten Runde konnte man dann doch die Erfahrung aus mehr als 40 Kämpfen bei internationalen Turnieren von Eric Streit erkennen. Aber dennoch gab sich Milou nicht geschlagen. Große Verwunderung machte sich in der Halle breit, als es hieß "Fertig machen zur dritten und letzten Runde". Milou hatte alles was er noch an Reserven aufbringen konnte in diese letzte Runde gesteckt und hat auch diese bis zum Schlußgong durchgeboxt. Für einen Sieg hat es nach Punkten leider nicht gereicht aber an Erfahrung hat Elias gewonnen, das wurde ihm auch vom Sportwart Weser Ems und Publikum in der Halle bescheinigt.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 32