Boxgemeinschaft Shake Hands

Freitag, 19 Oktober, 2018
You are here : Home Aktuelles



Boxgemeinschaft SHAKE HANDS Leer e.V. und TV Leer v.1860 e.V. schließen sich zusammen

Der Boxsport findet eine Heimat im TV Leer v.1860 e.V. Viele Jahre gehörte die Traditionssportart nicht mehr zum Repertoire des TV Leer v.1860 e.V. Das ändert sich ab sofort. Die Boxgemeinschaft SHAKE HANDS Leer e.V. und der TV Leer v. 1860 e.V.  gehen künftig gemeinsame Wege. Nachdem die Mitglieder beider Vereine in getrennten Versammlungen der Verschmelzung beider Vereine zugestimmt haben, wurde diese nunmehr Ende des vergangenen Jahres mit dem Eintrag in das Vereinsregister offiziell vollzogen. Die  Boxgemeinschaft  wird nun als  Boxabteilung „SHAKE HANDS“ im TV Leer v. 1860 e.V.  weitergeführt.

Während einer Trainingsstunde am vergangenen Montag, begrüßte der Spartenleiter Eugen Gottfried den Vorsitzenden des TV Leer v.1860 e.V. , Jürgen Akkermann. In einer kleinen Ansprache hieß Akkermann die neuen Mitglieder offiziell willkommen und verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass einerseits in neuem Rahmen Kampfsport auch weiterhin so verantwortungsvoll wie bisher betrieben wird und andererseits die bisherigen sportlichen Erfolge eine Fortsetzung finden. Die Boxgemeinschaft SHAKE HANDS Leer e.V. brachte seit 2009 mehrere Landes- und Weser-Ems-Meister hervor.

Mit dem Zusammenschluss hat der TV Leer v. 1860 e.V. ca. 850 Mitglieder, die in 23 Abteilungen Sport betreiben. Über das gesamte Sportangebot können sich Interessierte  auf der Homepage www.tvleer.de informieren.

 
Weser-Ems-Meisterschaft 2017

Liebe Sportfreunde,

Für die Weser-Ems-Meisterschaft 2017 im Boxen konnten leider durch Krankheitsbedingte Ausfälle nur 3 Boxer für die Boxabteilung SHAKE HANDS TV Leer von 1860 e.V. antreten:

Held, Lasse im Superschwergewicht - Männer

Kurilenko, Alexander im Schwergewicht - Jugend

Milou, Elias im Leichtgewicht - Jugend

Die Zwischenrunde der Weser-Ems-Meisterschaft wurde vom TV Leer am 21.01.2017 ausgetragen. Dies war die erste Veranstaltung nach dem Zusammenschluss der Boxgemeinschaft Shake Hands Leer e.V. und dem TV Leer von 1860 e.V. Etwa 300 Boxbegeisterte waren in die Halle gekommen um die Leeraner Boxer anzufeuern. Insgesamt 16 Kämpfe wurden in der Sporthalle der BBS in Leer ausgetragen.

 

Update 10.01.2017:

Für die Zwischenrunde in Leer wurden 19 Kampfpaarungen festgemacht. Leider wurden für die diesjährige Weser-Ems-Meisterschaft nur 3 Boxer aus Leer, bedingt durch Krankheitsausfällt, aufgestellt. In Leer boxen: Lasse Held, Alexander Kurilenko, Elias Milou

 

21.01.2017 - Zwischenrunde in Leer:

Im 6ten Kampf musste Elias Milou, Jugend A-Klasse bis 60kg, gegen Oktay Avans vom SG Diepholz antreten. Avans der sich als sehr starker Gegner erwies und zudem noch sehr hart schlagen konnte hatte immer eine Hand mehr im Ziel, indem sonst ausgeglichenen Gefecht. Am Ende reichte es dann nicht ganz für Elias. Er verlor Knapp nach Punkten, machte jedoch einen außerordentlich guten Kampf. Der Weser-Ems Sportwart Helmut Jakob aus Norden bescheinigte Elias einen sehr starken Kampf gegen einen ebensolchen Gegner und sprach sein Lob für diese Leistung aus.

Alexander Kurilenko wurde im 8ten Kampf in den Ring gerufen. Sein Gegner ist ein alter Bekannter: Angelino Itau vom BSC Langen. Die Beiden trafen bereits das Dritte Mal in der Gewichtsklasse bis 91kg Jugend A-Klasse aufeinander. Wie auch in den beiden vorherigen Begegnungen wurde sich auch in diesen Kampf nichts geschenkt. Fuß an Fuß und permanent schlagend ging es über alle drei Runden. Die Halle stand Kopf und das boxbegeisterte Publikum feuerte Alexander Kurilenko lautstark an. Das war eine Auseinandersetzung die unter die Haut ging. Am Ende der drei Runden hatten alle Punktrichter Alexander Kurilenko vorn gesehen. Somit Weser-Ems Meister Jugend bis 91 kg Alexander Kurilenko Boxabteilung Shake Hands TV Leer.

Im letzten Kampf der Veranstaltung traf Lasse Held, Männer über 91kg auf Bislan Algeriev vom Boxring 46 Kirchweyhe. Algeriev, der sich als sehr unsauberer Gegner erwies und mehrfach wegen Innenhand-Schlagens ermahnt wurde bekam gegen Ende der ersten Runde noch eine Verwarnung wegen Tiefschlagens. Der Kampf wurde gestoppt damit Lasse sich von dem Tiefschlag erholen konnte. Nach zwei Minuten ging es dann weiter. In der zweiten Runde musste der angeschlagene Lasse dann nach einem Kopftreffer von Algeriev zu Boden und wurde vom Ringrichter ausgezählt. Abbruch durch TKO in Runde zwei, Sieger Bislan Algeriev aus Kirchweyhe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Winterpause 2016

Liebe Sportfreunde,

In der Zeit vom 19.12.2016 bis zum 04.01.2017 findet kein Training statt.

Die nächste Trainingseinheit ist dann Mittwoch, der 04.01.2017. Wir wünschen euch ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Euer Team der

Boxgemeinschaft Shake Hands Leer e.V.

 
26.11.2016 - Gedenkveranstaltung Fred Kohout Rhede\Ems

Gut ein Jahr ist es mittlerweile her, dass der Boxtrainer Fred Kohout des TV Papenburg überraschend von uns gegangen ist. Zu seinen Ehren wurde eine Benefizveranstaltung im Ems-Dollart-Zentrum zwischen einer Nord-West-Auswahl und einer Bayern-Auswahl ausgetragen. Die Vergleichsveranstaltung mit der Bayern-Auswahl vom BC Weissenburg hatte eine lange Tradition und somit möchte man hier anschließen.

Die umliegenden Vereine Papenburg, Oldenburg, Norden und Leer haben Boxer nach Rhede gesandt um sich mit den Gästen aus Bayern zu messen. Das EDZ war bis auf den letzten Platz ausverkauft und es herrschte eine ausgelassene Stimmung mit Weißwurst, Bretzel und Leberkäs.
Der BC Weissenburg hatte gleich zwei Spitzen-Boxer dabei: einmal Jamiro Klasing, der amtierende Deutscher Meister bis 60 kg, sowie den zweifachen Deutschen Meister als auch Chemie-Pokal Sieger Raman Sharafa bis 57 kg. Der Boxabend versprach also Boxsport auf höchstem Niveau.

Für Yannick Maas vom Shake Hands Leer war es dann im vierten Kampf soweit. In der Gewichtsklasse bis 64 kg traf er auf Erik Huber vom BC Weissenburg. Yannick war von Beginn an hellwach und konnte seinen Gegner immer wieder mit schnell geschlagenen Doubletten unter Druck setzen. Yannick setzte dabei die klareren und härteren Treffer. In der dritten Runde war Yannick aufgrund seiner hervorragenden Kondition in der Lage das Tempo noch einmal anzuziehen, was dann auch den Ausschlag für den einstimmigen Punktsieg gab.

Die Staffel aus Bayern hatte am Ende der Veranstaltung nur zwei Siege zu verzeichnen, was wieder einmal zeigt, das Niedersachsen speziell Weser-Ems hochkarätiges Boxpotenzial in allen Gewichtsklassen zu bieten hat das auch einem Vergleich mit der Nationalen und Internationalen Spitze nicht zu scheuen braucht!

 

 

 

 
12.11.2016 - Boxring 46 Kirchweyhe

Beim 70. Jährigen Jubiläum des Boxring 46 Kirchweyhe am vergangenen Samstagabend konnten die beiden Leeraner Frischlinge Dominik Uebelgönne und Yannick Maas ihr Können unter Beweis stellen. Für beide Boxer der Shake Hands Leer war es der erste Kampf und entsprechend groß war die Aufregung.

Den Anfang machte Dominik Uebelgönne, dessen Aufregung sich so langsam beim Aufwärmen legte und eine tiefe Ruhe entstand. Er war fokussiert, entspannt und konzentriert. Nach ein paar Minuten an den Pratzen mit Trainer Bernhard Westmark ging es in den Ring. Sein Gegner war Christoph Meinel vom TV Jahn Delmenhorst. Gleich zu Beginn konnte Uebelgönne als Rechtsausleger seinen Gegner unter Druck setzten und landete immer wieder eine starke Linke gerade, sodass Meinel angezählt wurde. In der 3. Runde versuchte Meinel mit seinen überfallartigen schnellen Angriffen zu Punkten, jedoch konnte Uebelgönne ihn immer wieder mit einer linken Gerade im Ausfallschritt abfangen, was den Punktrichter veranlasste Meinel nach einem Starken Wirkungstreffer erneut anzuzählen. Ergebnis war ein einstimmiger Punktsieg für Dominik Uebelgönne Shake Hands Leer.

Yannick Maas war nicht weniger Aufgeregt, als er seine Wettkampfbekleidung anzog. Doch nach ein paar Motivierenden Worten von Trainer Westmark und lockerem Aufwärmen an den Pratzen wurde der Kampfwille aufgeweckt. Ihm gegenüber stand Diar Sulaiman vom BC Kleefeld. Maas dominierte die Ringmitte über die vollen 3 Runden und konnte seinen größer gewachsenen Gegner immer wieder mit schnellen und kräftigen geraden Fäusten zum Kopf und Körper treffen und Punkten. Es waren 3 sehr temporeiche Runden und der Kampf endete mit einem Punktsieg für den Boxer Yannick Maas aus Leer.

 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 32