Boxgemeinschaft Shake Hands

Mittwoch, 15 August, 2018
You are here : Home Aktuelles



05.12.2015 - Pokalturnier VfB Oldenburg

Am 05.12.2015 veranstaltete der VfB Oldenburg ein Pokalturnier, zu dem die Boxgemeinschaft Shake Hands Leer e.V. mit 4 Athleten anreiste.

Alexander Kurilenko vs. Klaus Parwitt (VfB Oldenburg) - Niederlage durch Punkte
Lasse Held vs. Daniel Siemenroth (VfB Oldenburg) - Sieg durch KO in Runde 1
Florian Backer vs. Alexander Köhler (VfB Oldenburg) - Niederlage durch Punkte
Hilke Bosse vs. Joanna Luberadzka (VfB Oldenburg) - Niederlage durch Punkte

 

 
Fred Kohout hat uns verlassen

Abschied Fred Kohout Trainer TV Papenburg Boxen


 
14.11.2015 - BoxRing 64 Kirchweyhe

Am 14. November lud der BoxRing 46 Kirchweyhe zur Hochringveranstaltung ein. Die Boxgemeinschaft Shake Hands Leer trat mit drei Athleten an und zog eine positive Bilanz, auch wenn eine Entscheidung am Ende Unstimmigkeiten hervorrief.

Den ersten Kampf für die Ostfriesen bestritt Roman Pickard, der erst letzten Monat sein erfolgreiches Debüt im Amateurboxen gab, gegen Lukas Schröder vom VfB Oldenburg. Die Begegnung im Senioren Mittelgewicht verlor nicht eine Sekunde an Spannung. Beide Boxer kamen immer wieder zu klaren Treffern, ohne sich vom Gegner absetzen zu können. So sahen es erst auch die Punktrichter und am Ende hob der Ringrichter die Arme der zwei Kontrahenten zum Unentschieden. Erst nach dem Urteil bemerkten die Unparteiischen, dass sie eine Regeländerung übersehen hatten. Da Pickard im Verlauf des Kampfes drei Mal den Mundschutz verloren hat, musste ihm ein Punkt als Verwarnung abgezogen werden. Damit wurde dem Unmut des leeraner Teams zum Trotz Lukas Schröder zum Sieger erklärt.

Dafür entschädigte Hilke Bosse mit ihrer Leistung im Damen Weltergewicht. Ihr gegenüber stand Stella Kowald vom SC Saaeltal aus Thüringen. Mit vier Kämpfen war die Gegnerin jedoch nicht nur an Erfahrung unterlegen. Das ungleiche Duell wurde von Bosse dominiert, die immer wieder klar und deutlich punktete. Die überfallartigen Attacken von Kowald gingen hingegen meist ins Leere. In der dritten Runde kamen bei der Kämpferin des SC noch konditionelle Probleme hinzu und sie konnte froh sein, dass der Kampf kein vorzeitiges Ende nahm.

Den letzten Kampf des Abends haben sich die Verantwortlichen für das Senioren Superschwergewicht aufgehoben. Da stand der Begriff "Nuller" nur für die Anzahl der Kämpfe, die die Boxer bereits bestritten hatten. Sie standen beide nämlich das erste Mal im Ring. Trotzdem ist eine Begegnung mit zwei Männern, die jeweils 120kg auf die Wage bringen, immer ein Highlight. Martin Janssen stellte sich dem Lokalmatador Seymus Yüksel aus Kirchweyhe. Doch gleich in den ersten zehn Sekunden machte der Ostfriese deutlich, wer das Sagen im Ring hat. Schon nach zwei Schlägen ging Yüksel zu Boden und wurde angezählt. Janssen boxte weiter gerade und konzentriert, wie es ihm die Trainer in der Vorbereitung beigebracht hatten. Das lohnte sich, Yüksel wurde noch in der ersten Runde das zweite Mal angezählt. In den beiden folgenden Runde wurde die technische Unterlegenheit des Akteurs vom BoxRing immer deutlicher. Die Trainer hatten ihrem Schützling offenbar zu viel zugemutet. Schließlich brach der souveräne Ringrichter Hans Hermann Bünger aus Oldenburg des Duell in der dritten Runde ab und Janssen konnte in seinem ersten Kampf einen Sieg durch T.K.O verbuchen.

Mit zwei Siegen und einer Niederlage trat die Boxgemeinschaft Shake Hands Leer zufrieden die Heimreise an.

 

 
Mitgliederversammlung 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,


hiermit lade ich Sie zur jährlichen Hauptversammlung der Boxgemeinschaft Shake Hands Leer e.V. ein.

Datum: 09.11.2015
Uhrzeit: 19 Uhr
Ort: Sporthalle der Pestalozzi Förderschule, Ulrichstraße 19 in 26789 Leer


Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Jahresrückblick
3. Kassenbericht
4. Kassenprüfungsbericht
5. Entlastung des Vorstands
6. Neuwahl des Vorstands
7. Abstimmung zur Bevollmächtigung des Vorstands zur Vertretung der Boxgemeinschaft Shake Hands Leer e. V. bei einer außerordentlichen Versammlung zum Zweck des Zusammenschlusses mit dem TV Leer e.V.
8. Verschiedenes


Mit freundlichen Grüßen
Benjamin Wolthuis
1. Vorsitzender

 
10.10.2015 - BSC Langen

In den letzten Monaten wurde wieder intensiv Aufbauarbeit geleistet und der erste Lohn für die Mühen konnte nun geerntet werden. Bei einer Sichtungsveranstaltung am 10. Oktober in Langen zeigten sich unter der Regie der Trainer Eugen Gottfried und Bernhard Westmark zwei neue Boxtalente für die Ledastätter.

Im Junioren Bantamgewicht trat Elias Milou gegen Erren Drzetinki vom VfB Oldenburg an. Die Kontrahenten begegneten sich auf Augenhöhe. Doch Elias zeigte sich vor allem in den ersten zwei Runden fitter und schneller. Seine körperliche Überlegenheit spiegelte sich in den Punkten wider. 
Alle drei Punktrichter gaben die ersten zwei Runden dem Ostfriesen. In der dritten Runde musste er jedoch dem hohen Tempo des Anfangs Tribut zollen. Die Schlagfrequenz von Elias ging zurück, aber durch gute Meidbewegungen konnte Drzetinki auch in dieser Runde keine höhere Trefferquote landen. 
So war der Punktsieg über drei Runden einstimmig.

Roman Pickard bestritt seinen ersten Boxkampf überhaupt. Doch von Nervosität war bei dem Newcomer nichts zu sehen. Sein Gegner im Senioren Mittelgewicht war Paul Seel vom VTV Assel. Roman ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Er boxte über drei Runden äußerst konzentriert und war seinem Gegner immer eine Aktion voraus. Der Punktsieg war zu keiner Zeit gefährdet.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 31