Boxgemeinschaft Shake Hands

Sonntag, 17 Dezember, 2017
You are here : Home Boxveranstaltungen Niedersachsen-Meisterschaft 2017 U19


Niedersachsen-Meisterschaft 2017 U19

Das Sportjahr 2017 nimmt weiter Fahrt auf, die NBSV-Nachwuchsmeisterschaft 2017 beginnt am 25.02.2017 mit der Vorrunde in Wallenhorst. Für die diesjährige Niedersachsenmeisterschaft konnte die Boxabteilung SHAKE HANDS vom TV Leer von 1860 e.V. nur Elias Milou in den Ring schicken. Alexander Kurilenko, welcher bereits im Januar die Weser-Ems-Meisterschaft in Leer gewonnen hat, konnte leider aufgrund einer Verletzung nicht antreten. Die beiden Boxer Yannick Maas und Nadine Pfeiffer konnten leider aufgrund fehlender Gegner nicht besetzt werden. Für die Boxabteilung Shake Hands vom TV Leer wurde 1 Boxer besetzt:

Elias Milou, Jugend bis 60 kg

 

Am 25.02.2017 muss Elias Milou in Wallenhorst gegen Eric Streit vom TSV Wallenhorst in den Ring. Yannick Maas muss sich am 04.03. in Seelze gegen seinen Kontrahenten Güli Saller vom BP Peine behaupten. Da der BP Peine seinen Boxer in der falschen Gewichtsklasse gemeldet hat und keine weiteren Gegner in der Gewichts- und Alterklasse vorhanden sind, kann Yannick Maas leider nicht an der Meisterschaft teilnehmen.

 

Update 25.02.2017

ELIAS MILOU GEHT ÜBER DREI RUNDEN MIT DEUTSCHEM VIZE-MEISTER

Am vergangenen Samstag, den 25.02.2017 wurde die Vorrunde der Niedersachsenmeisterschaft der Jugendklassen im Boxen in Wallenhorst ausgetragen. Dem Leeraner Boxer Elias Milou wurde ein schweres Los zuteil.

Elias Milou, der erst seinen zweiten Kampf in der leistungsstarken A-Klasse bestritt, bekam es mit dem Lokalmatador und Deutschen Vize-Meister Eric Streit aus Wallenhorst zutun. Da waren sich alle Boxbegeisterten, Trainer und Publikum einig: dies wird eine unlösbare Aufgabe für den jungen Boxer aus der Ledastadt. Im letzten Kampf der Veranstaltung hieß es dann "Ring Frei" in der Altersklasse Jugend bis 60 kg. Die gesamte Halle mit Ausnahme der beiden Leeraner Trainer hat an ein vorzeitiges Ende in dieser Begegnung geglaubt. Doch es sollte anders kommen!

Milou war vollkommen unbeeindruckt ja man könnte sogar sagen er war "Frech" was das Kampfgeschehen anging. Die erste Runde war ausgeglichen und Milou kam mit einigen guten blitzartig geschlagenen Kombinationen zum Kopf von Eric Streit durch. Dieser antwortete natürlich seinerseits mit Haken-Serien zum Körper von Milou. Mitte der zweiten Runde konnte man dann doch die Erfahrung aus mehr als 40 Kämpfen bei internationalen Turnieren von Eric Streit erkennen. Aber dennoch gab sich Milou nicht geschlagen. Große Verwunderung machte sich in der Halle breit, als es hieß "Fertig machen zur dritten und letzten Runde". Milou hatte alles was er noch an Reserven aufbringen konnte in diese letzte Runde gesteckt und hat auch diese bis zum Schlußgong durchgeboxt. Für einen Sieg hat es nach Punkten leider nicht gereicht aber an Erfahrung hat Elias gewonnen, das wurde ihm auch vom Sportwart Weser Ems und Publikum in der Halle bescheinigt.